Praxis für Physiotherapie Albert Arendt

Die Behandlung macht den Unterschied

Stoßwellentherapie

Mit der extrakorporalen Stoßwellentherapie (ESWT) werden Schallwellen über die Haut tief in das Gewebe geleitet. Stoßwellen durchdringen Wasser, aber auch Weichteilgewebe wie Muskeln oder Fett ohne Abschwächung, erst wenn sie auf einen harten Widerstand wie Knochen oder Kalkeinlagerungen treffen, bauen Sie Ihre Energie ab und entfalten so ihre Wirkung. 

Chronische Entzündungen von Sehnenansätzen oder schmerzhafte Verkalkungen, die in der Regel sonst nur noch durch eine Operation behandelt werden können, lassen sich mit der Stoßwellentherapie schonend behandeln. Daraus resultiert eine rasche Linderung Ihrer Schmerzen.

Anwendungsbeispiele:

  • Kalkschulter
  • Tennisellenbogen
  • Fersensporn
  • Achillessehnenbeschwerden
  • Chronische Entzündungen der Sehnenansätze am Schultergelenk
  • Schleimbeutelentzündung bzw. Sehnenansatzentzündung am Hüftknochen
  • Belastungsschmerz an der Schienbeinkante
  • Schleimbeutelentzündung an der Kniescheibenspitze
  • Pseudarthrosen (Falschgelenke)
  • Patellaspitzen-Syndrom